Porträtierte
Objekte
Suchergebnisse:

Porträt Johannes Regiomontanus (1436 - 1476).

Regiomontanus, Johannes (Dt. Mathematiker und Astronom; Bibliothekar; Bischof)

DNB, Deutsches Buch- und Schriftmuseum Leipzig; Bilddatei: dbsmboeblp2059

Brustbild nach halbrechts mit Kopfbedeckung, in Kreuzschraffur-Rechteck. Unten 6zeil. lat. Legende und Verlegeradresse: "IOHANNES de REGIOMONTE dictus, | alias MÜLLERVS. | Insignis Mathematicus et de | Re Typographica Norinbergensium | Optime meritus. | Nat. A. 1436. d. 6. Junÿ. Den. A. 1476. d. 6. July Aet. XLI | Ex collectione Friderici Roth-Scholtzii Norimberg." Eingefügt in Zierkupfer, im Giebel lat. Devise: "POST FVNERA VIRTVS." Unter dem Zierkupfer Wiederholung der Verlegeradresse.

Georg Wolfgang Knorr, Stecher

Knorr, Georg Wolfgang

Kupferstecher & Maler & Kunsthändler

geboren: 1705.12.30, Nürnberg

gestorben: 1761.09.17, Nürnberg

Schaffenszeit: 1720-1761 in Deutschland

Literatur:

  • Thieme-Becker, Bd. 21, 1927

 

und Monogrammist MB, Zeichner
und Friedrich Roth-Scholtz, Verleger

1726

Kupferstich

(auf Karton (480 x 320 mm) montiert)

320 x 197 mm (Blatt); 289 x 172 mm (Plattenrand Zierkupfer); 150 x 105 mm (Plattenrand Porträt); 280 x 167 mm (Bild), 1 Ex.

Stempel schlägt durch

Vorlageform Verfasserangabe: Bez. u.r.: G. W. Knorr sc.; im Bild rechts: MB ligiert

Leipzig, Deutsche Nationalbibliothek, Deutsches Buch- und Schriftmuseum, Portraitsammlung der Börsenvereinsbibliothek, alte Inventar-Nr. P 47/1484

Edition: Icones bibliopolarum et typographorum de republica litteraria bene meritorum ab incunabulis typographiae ad nostra usque tempora Roth-Scholtz, Friedrich Icones bibliopolarum et typographorum de republica litteraria bene meritorum ab incunabulis typographiae ad nostra usque tempora edidit Fridericus Roth-Scholtzius Norimbergae 1726-1742; Bd. 1; Bl. 39

Literatur: Singer 66135, Nagler Monogrammisten, Bd. 4, Nr. 1649

Ohne Nachweis in Wolfenbütteler Porträtkatalog

Permalink: http://www.portraitindex.de/documents/obj/67100158
DNB, Deutsches Buch- und Schriftmuseum Leipzig