Porträtierte
Objekte
Suchergebnisse:

Bildnis des Gottfried Arnold

Arnold, Gottfried (Aus Annaberg/Erzgebirge; Sohn des dortigen gleichnamigen Lehrers (-1695); 1682 Gymnasium in Gera; 1685 Universität Wittenberg; 1693 Hofmeister in Quedlinburg; 1697-98 Prof. Hist. in Giessen; 1702 Prediger in Allstedt; 1705 Pastor in Werben, ab 1707 in Perleberg; Kgl. Preuß. Historiograph; Evang. Theologe u. Dichter)

LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster; Bilddatei: lwl-c507860pad; Aufn.-Datum: 2010

Busch, Georg Paul, Stecher

Berlin, , faktischer Entstehungsort: Berlin
1716

Kupferstich

190 x 146 mm (Blatt)

Inschrift: GOTTFRIED ARNOLD, S. REG. MAJ. PREUSS. HISTORIOGRAPH. PAST et INSP. PERLEBerg NATUS ANABERG. D. V. SEPT. MDCLXVI DENATUS DIE XXX MAII. MDCCXIV., Anbringungsort: Bildnisumrahmung
Vers: Dis war ein Licht der Welt ... der haßt auch dieses nicht., Anbringungsort: Sockel
Signatur & Ortsangabe & Datierung: G. P. Busch, Sculpsit & Berolini 1715

Münster, LWL-Museum für Kunst und Kultur (Westfälisches Landesmuseum), Porträtarchiv Diepenbroick, Inventar-Nr. C-507860 PAD, Inventar der Druckgraphik, 1980.09.19

Nachstich von: Schwartz, Johann Heinrich, Bild

Literatur: Mortzfeld A 595

Permalink: http://www.portraitindex.de/documents/obj/06231349
LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster