Porträtierte
Objekte
Suchergebnisse:

Bildnis des Francesco Petrarca

Petrarca, Francesco (Chronica delle vite de'pontefici ...; ein fiktiver Iulius Celsus ist angebl. Verf. von Petrarcas "De viris illustribus".)

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg; Bilddatei: gmp16434-0859a; Aufn.-Datum: 2010

Peter Perna, Verleger
und Stimmer, Tobias, Formschneider

Verlagsort: Basel
Erscheinungsjahr: 1577

rechteckig & gerahmt (Zwickel) & gerahmt (Figurenrahmen)

Holzschnitt

193 x 175 mm (Blatt); - (Platte), Buchformat: Folio

Titel: Franciscus Petrarcha, Name (Dargestellter), Anbringungsort: oberhalb des Rahmens, Typendruck, lateinisch, Schriftart: Minuskel

Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Graphische Sammlung, Inventar-Nr. P 16434, Kapsel-Nr. 859a

frühere Auflage von: Stimmer, Tobias, Obj.-Nr. 07020257, PAVLI IOVII / NOVOCOMENSIS / EPISCOPI NVCERINI / Elogia / Virorum literis illustrium / PETRI / PERNAE TYPOGRAPHI / BASIL. / OPERA AC STUDIO / (I) I) LXXVII., 1577, Basel, Erweiterte Ausgabe von 1577.
und frühere Auflage von: Stimmer, Tobias, Obj.-Nr. 07020258, Nikolaus Reusner, ICONES / SIVE / Imagines viuae, lite- / rus Cl. Virorum, ITALIAE, GRAECIAE, GERMANIAE, GALLIAE, ANGLIAE, VNGARIAE. Ex Typis VALDKIRCHIANIS in lucem productae: Cum ELOGIIS variis: PER NICOLAM REVSNERVM I. C. & P. C. // BASILEAE / APVD CONR. VALDKIRCH. / M. D. XIC., 1589, Basel, Spätere erweiterte Auflage.
und Teil von: Perna, Peter, Obj.-Nr. 07010002, PAVLI IOVII / NOVOCOMENSIS / EPISCOPI NVCERINI / Elogia / Virorum literis illustrium / quotquot vel nostra vel a- / vorum memoria / vixere. // PETRI / PERNAE TYPOGRAPHI / BASIL. / OPERA AC STVDIO / (I) I) LXXVII., Porträtwerk, 1577, Basel, Erste Ausgabe einer Folge von Gelehrtenbildnissen und -biographien, die Tobias Stimmer nach Paolo Giovios Porträtsammlung historischer Personen kopierte, als er den Historiker ca. 1562 in Como besuchte. 59 Holzschnittporträts in sieben verschiedenen Rahmen von Tobias Stimmer, drei weitere Bildnisse ohne Rahmen von einem anderen Künstler. Die aus vier Leisten zusammengesetzten Rahmen der Porträts nehmen Bezug auf die Dargestellten. Rahmentyp A: Allegorien der "civilisierten" und der "barbarischen" Staatsführung, charakterisiert durch Ruder und Szepter einerseits und als Kopfjägerin andererseits. Rahmentyp B: Athena und Apollo. Statt daß Athena rechts plaziert ist, wo ihr Speer in der oberen Leiste um die Spitze ergänzt würde, bildet sie meist den linken Rand. Rahmentyp C: Athena und Venus (Rahmen ist in nur einem Stock geschnitten). Rahmentyp D: Allegorien des Heidentums (Rahmen in nur einem Stock geschnitten). Rahmentyp E: Personifikation der Fides und männliche allegorische Figur mit Sphaira. Rahmentyp F: Personifikationen des Lebens und des Todes. Rahmentyp G: Hermes und Fides-Ecclesia (Personifikation des Glaubens).

Literatur: Ausst. Basel 1984, Tobias Stimmer, S. 229; Kat. Nr.: 109

Porträt aus der Erstausgabe der Bildnisserie: "PAVLI IOVII / NOVOCOMENSIS / EPISCOPI NVCERINI / Elogia / Virorum literis illustrium / quotquot vel nostra vel a- / vorum memoria / vixere. // PETRI / PERNAE TYPOGRAPHI / BASIL. / OPERA AC STUDIO / (I) I) LXXVII. //" (auf Seite 12). Im Rahmen: Athena und Apollo.

Permalink: http://www.portraitindex.de/documents/obj/33700185
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg