Porträtierte
Objekte
Suchergebnisse:

Bildnis des Herzogs Wilhelm V. von Bayern

Wilhelm <V., Bayern, Herzog> (Herzog ab 1579; Erstgeborener Herzog Albrechts V.; verheiratet mit Renata, Prinzessin von Lothringen)

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg; Bilddatei: gmp22636-0741; Aufn.-Datum: 2010

Kilian, Wolfgang, Stecher
oder Custos, Dominicus, Stecher

Druckort: Augsburg
1620

oval im Rechteck & gerahmt (Umschrift)

Kupferstich

256 x 143 mm (Blatt); - (Platte)

Besserer Druck als die Dublette.

Inschrift: GVILIELMVS V. ALBERTI V FIL . COM . PAL . RHE . VTR . BAV . DVX *, Name (Dargestellter) & Name & Titel, oval, Anbringungsort: Rahmenumschrift, lateinisch, Schriftart: Majuskel
Inschrift: Tene patrißantem sinerent pietasque fidesque (...) Semper eris praesens hoc magis ipse Deo., Vers, 4-zeilig, Anbringungsort: Schriftfeld unten, lateinisch, Schriftart: Kursive

Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Graphische Sammlung, Inventar-Nr. P 22636, Kapsel-Nr. 741

Sprache: lateinisch

Dublette von: Obj.-Nr. 07010615
und Teil von: Custos, Dominicus, Obj.-Nr. 07010625, GENEALOGIA SERENISSIMOR. BOIARIAE DVCVM,ET QVORVNDAM GENVINAE EFFIGIES (...) A Wolffg. Kiliano Aug: aeri incisae Anno M.DCXX., Porträtwerk, 1620, Es handelt sich wahrscheinlich um die 2. Edition des Custos-Werkes mit Bildnissen der Bayernherzöge, die nach seinem Tode von seinem Stiefsohn Wolfgang Kilian neu herausgegeben wurde. Wenige Bildnisse von den insgesamt 11 Blättern, einschließlich Titelblatt, wurden von Kilian gestochen, vielmehr sind die Platten des Dominicus Custos von dessen Signatur befreit, d.h. beschnitten worden und nur neu abgedruckt worden.

Literatur: Singer 96681

Literatur: Drugulin, Porträt, 1860, Kat. Nr.: 22956?

Es ist nicht eindeutig zu sagen, ob es sich hier um ein Kilian-Blatt handelt, wie im Drugulin vermerkt, da eine Signatur fehlt. Es handelt sich wahrscheinlich um ein Blatt der 2. Edition des Custos-Werkes mit Bildnissen der Bayernherzöge, die nach seinem Tode von seinem Stiefsohn Wolfgang Kilian neu herausgegeben wurden. Wenige Bildnisse wurden von Kilian gestochen, vielmehr sind die Platten des Dominicus Custos von dessen Signatur befreit und neu abgedruckt worden.

Permalink: http://www.portraitindex.de/documents/obj/33700439
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg