Porträtierte
Objekte
Suchergebnisse:

Bildnis des Gottfried Arnold

Arnold, Gottfried (Aus Annaberg/Erzgebirge; Sohn des dortigen gleichnamigen Lehrers (-1695); 1682 Gymnasium in Gera; 1685 Universität Wittenberg; 1693 Hofmeister in Quedlinburg; 1697-98 Prof. Hist. in Giessen; 1702 Prediger in Allstedt; 1705 Pastor in Werben, ab 1707 in Perleberg; Kgl. Preuß. Historiograph; Evang. Theologe u. Dichter)

Gleimhaus Halberstadt; Bilddatei: glba-1420; Aufn.-Datum: 2012

Busch, Georg Paul, Stecher

faktischer Entstehungsort: Berlin
1716

Kupferstich

180 x 148 mm (Platte); 205 x 164 mm (Blatt)

Inschrift: G. P. Busch, Sculpsit Berolini. 1716.
Beschriftung: Umschrift: GOTTFRIED ARNOLD, S. REG. MAJ. PRUSS. HISTORIOGRAPH. PAST. Et INSP. PERLEBerg NATUS ANNABERG. D.V. SEPT. MDCLXVI DENATUS DIE XXX MAII MDCCXIV. Im Sockelfeld: Dis war ein Licht der Welt, ein scharffes Saltz der Erden, / Ein Wächter, deßen Stimm sehr weit und breit gethönt / Ein Hirt von großer Treu bey seinen lieben Heerden, / Ein Meister deßen Werck Gott selbsten ehrt und kröhnt; / Wer Christum gründlich kennt der kennt auch dieses Licht, / Wer jenes liebt und ehrt, der haßt auch dieses nicht.

Halberstadt, Gleimhaus, Inventar-Nr. PA3_22-56, alte Inventar-Nr. Ba 1420

Nachstich von: Schwartz, Johann Heinrich, Bild, Maler

Literatur: Mortzfeld A 595

Permalink: http://www.portraitindex.de/documents/obj/34800347
Gleimhaus Halberstadt